Press enter to begin your search
 

Die Regentin

Die Regentin

„Das Buch zeichnet sich durch viel Liebe zum Detail aus. Da sind die höchst eigenwilligen und zugleich zerrissenen Charaktere, eine überaus bildreiche Sprache, die die Welt des frühen Mittelalters geradezu greifbar werden lässt, und es fehlt nicht an Spannung.“
MDR 1 über „Die Regentin“

„Julia Kröhn ist ein Roman gelungen, der aus dem Gänseblümchengarten der historischen Romane wie eine Rose heraus sticht.
histo-couch.de über „Die Regentin“

England im 7. Jahrhundert:

Bathildis‘ Leben scheint vollkommen: Als Tochter eines angelsächsischen Fürsten geboren und in einem Kloster erzogen, steht ihr eine glänzende Zukunft offen.

Doch kurz vor der Heirat mit Aidan, Sohn des Ricbert, verschleppen einfallende Friesen Bathildis und ihren Verlobten; sie wird gewaltsam von ihm getrennt, versklavt, und gerät schließlich in den Besitz von Erchinoald – Major Domus am neustroburgundischen Hof zu Paris.

Obwohl anfangs von dem jungen Mädchen gerührt, verliert Bathildis seine Gunst, als sie ihm die erhofften Liebesdienste verweigert. Er bestraft sie, indem er sie seiner schwerkranken Gattin als Sklavin übergibt, die ihr – eifersüchtig auf die junge Frau – die schändlichsten und schmutzigsten Aufgaben zuweist.

Bathildis‘ Leben wandelt sich jedoch als König Chlodwig auf sie aufmerksam wird. Von der ungewöhnlichen Frau und vor allem von ihrer vermeintlichen Stärke fasziniert, die im Kontrast zu seiner eigenen Entschlusslosigkeit steht, befreit er sie von ihrem niedrigen Stand und macht sie zu seiner Königin.

Im Innersten bleibt Bathildis lange Zeit eine gebrochene Frau. Chlodwigs Zuneigung vermeint sie nicht erwidern zu können – zu sehr weilen ihre Gedanken bei Aidan, nach dem sie stets fahndet ohne jemals ein Lebenszeichen zu bekommen. Aber gerade dieses Unglück führt zu ihrem wachsenden Einfluss als Königin: Damit ein Schicksal wie das ihre künftig vermieden wird, mischt sie sich mehr und mehr in die Regierungsgeschäfte von Chlodwig ein, setzt Gesetze durch, die den Handel mit christlichen Sklaven verbieten und wird schließlich sogar Regentin.

Als sie endlich den Frieden mit sich findet, stößt sie jedoch mehr und mehr auf Widerstand. Denn sie hat einen alten Feind: Ebroin, engster Vertrauter von Chlodwig und der neue Major Domus. Nachdem sie sich seinem Werben um ein Bündnis widersetzt und sich dem grausamen Kurs seiner Politik verweigert hat, beginnt er ihren Sturz zu planen …

Making of … Die Regentin

btb-Verlag, 607 Seiten, Mai 2007

Bei Amazon bestellen: Kindle E-Book 5,99 €

„Ein spannender historischer Roman mit ausgeprägten, lebendigen Charakteren um eine außergewöhnliche Frau.“
Buchprofile über „Die Regentin“

„Julia Kröhn beherrscht die Metaphern historischer Geschichten.“
Der Neue Tag über „Die Regentin“

Category

Historisch, Julia Kroehn